Die 2080er Jahre Kultband GEE befand sich gerade auf einer
Dienstreise zum Supertalent Casting 2008, als Yvi beim rückwärts
Einparken der Zeitmaschine volles Rohr die Straßenlaterne rammte.
Es kam zu einem riesen Urknall im Universe Of Pop und alle
Bandmitglieder wurden quer auf der Erde verteilt, wobei sie einen
leichten Gedächtnisverlust erlitten.
Keiner wusste mehr, wer nun die anderen Bandmitglieder der
Kapelle waren und das große Suchen began.
Nach und nach kam das Gedächtnis zurück. Maik, Henrik und Yvi
waren sich ziemlich schnell einig, dass sie zu GEE gehörten aber
bei Yannic, der bei dem Aufprall auch noch eine Schizophrenie
davon trug (die sich bei Konzerten ab und an in einer
Parallelpersönlichkeit namens Jewershagen zeigt), dauerte es ganze 7 Jahre, bis man ihn davon überzeugen konnte, dass er der
Schlagzeuger von GEE ist.

Da die Zeitmaschine seit dem kleinen Einparkunfall nicht mehr
richtig funktioniert, stecken GEE nun im 21. Jahrhundert fest.

Mit einer erste Sahne Mischung aus Rock und Pop, coolen Loops
und einem Mädel das zwar nicht einparken, dafür aber umso
besser Gitarre spielen kann, liefern GEE 80s Cosmopop vom
feinsten.

Vergleiche mit Roxette wurden desöfteren gezogen.


GEEs Beitrag zum Umweltschutz ist die auf maximale
Energieersparnis optimierte akustik Performance "naked".


GEE sind:
Commander Wylde, Commander Schmolker, Commander Günther
und Commander Mailänder


 

 
   

 




 
 
Referenzen
 
Support für
"Paul Gilbert", "Manfred Mann", "Fools Garden", "Errorhead"

TV Aufrtitte bei
"RTL -Das Supertalent-", "RBTV/NDR -Buten Un Binnen-"
 
Newcomer bei
"NDR2", "Radio Herford"
 
Airplays bei
"NDR2", "WDR2", "Radio Herford", "Radio Bielefeld"

Sonstiges
Testband "Sennheiser", Musik für verschiedene Dokumentarfilme

 
 


 
 

 
 

 

 

 






 
 
 
 
     

 
 
 
 





 
 
 

supported by: